artevita

kennen sie dieses gefühl?

man hat kinder grossgezogen, eine gescheiterte ehe verdaut, rückschläge hingenommen, sich aufgerappelt, nochmals einen beuflichen anlauf genommen, karriere gemacht, sich nochmals neu orientiert, ist durch die welt gereist und in einem alter, wo andere sich langsam beginnen zurückzulehnen hat man nochmals ein nest gebaut. dann die momente des ausgelaugt seins, des sich wie 150 jahre fühlen und meistens genau dann passierts: ein schöner morgen, wunderbares licht, das haus ist ruhig, die sorgen, pflichten und sowieso alles andere kann warten, man greift sich lenny kravitz greatest hits, stellt die bässe auf volle lautstärke und stellt sich wie ein teenie hin um die e-gitarre zu zupfen. und schon ist sie wieder da, die unbändige lust auf's leben, auf nichts anderes sonst.
für mich sind das einfach nur gute momente..
ist es ihnen auch schon so ergangen? was sind ihre guten momente? oder bin ich einfach nur ein letzter mohikaner dem das leben an sich schon als herausforderung genügt?

13.6.06 12:18

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Hanne (1.5.07 09:12)
Nein, Du hast Recht, nur stelle ich mir vor dem Spiegel und tanze Ballet!!;o)) Herrlich! Liebe Grüsse Hanne.


Siegrid (12.12.07 12:03)
Ich glaube diese Lust auf Leben,
alles noch einmal von vorn,
nach einem halben Jahrhundert gelebten Lebens und der gefühlten Erfahrungen,
erwächst aus der Rücknahme sich selbst auferlegter Pflichten in einer Ehe, der Kindererziehung,
man fühlt wieder mehr sich selbst und es kommt das
Gefühl auf, sich nicht genug Zeit für eigene Interessen genommen zu haben und dies
jetzt alles mit Genuss und der Lust auf das Leben in Angriff zu nehmen und auszuleben.
lG Siegrid

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen